loading

Der Turbo auf der Strasse des Erfolgs: Wie du Sport und Job endlich unter einen Hut bringst.

Dir ist wahrscheinlich bewusst, wie wichtig ausreichend körperliche Betätigung für die Gesundheit ist.

Du weisst sicherlich auch, dass deine Leistungsfähigkeit positiv davon beeinflusst wird.

Und trotzdem fällt es dir schwer, ausreichend Bewegung in dein Leben zu integrieren?

Wenn du einen Blick in deinen Terminkalender nimmst, scheint neben den ganzen Geschäftsterminen einfach kein Platz mehr für Fitnessstudio und Co.

Und schliesslich hast du ja auch noch soziale Kontakte, die du nicht vernachlässigen möchtest.

Du hast natürlich recht, wer beruflich erfolgreich sein will, der muss Prioritäten setzen.

Doch was ist, wenn ich dir sage, dass eben dieser Gedanke dir den ganz grossen Erfolg erschwert?

Was wäre, wenn du mit wenig Zeitaufwand, signifikante Veränderungen in deiner Gesundheit und Leistungsfähigkeit erzielen könntest?

Und vor allem, was wäre, wenn du durch diese Veränderung deutlich effizienter arbeiten könntest? Klingt doch toll, oder?

Wenn du wissen möchtest, wie du es endlich schaffst, Sport in ausreichendem Masse in dein Leben zu integrieren und dich damit über dein bisheriges Limit zu pushen, dann lies jetzt einfach weiter.

Ich zeige dir die Lösung auf.

Das Warum ist entscheidend
Die Menschen, die ich coache und begleite, sind beruflich sehr erfolgreich und sehr engagiert. Das Thema Bewegung wird hier immer wieder kontrovers diskutiert. Schliesslich muss die Zeit zum Joggen, Gewichte stemmen und Dehnen ja irgendwo herkommen. Viele denken, dass Training sie somit vom schnellstmöglichen Erreichen ihrer beruflichen Ziele abhält.

Doch ist das wirklich der Fall?

Fakt ist, dass unzählige Studien zeigen, dass deine mentale Leistungsfähigkeit deutlich von Bewegung und Sport beeinflusst wird und zwar in einem extremen Mass. Nicht nur deine Konzentrationsfähigkeit wird verbessert, auch deine Gedächtnisleistung, deine Kreativität, deine logische Denkfähigkeit und deine Bereitschaft Probleme zu lösen, steigen signifikant. Das bedeutet vereinfacht gesagt, dass du in der Lage bist, mehr Arbeit in weniger Zeit zu erledigen und vor allem, dass die Qualität dieser Arbeit eine höhere ist.

Das Erste, was ich dir empfehle, ist ein tiefes Verständnis für diese Zusammenhänge zu bekommen. Wenn dir dein beruflicher Erfolg wirklich wichtig ist und du weisst, dass dir Sport nicht die Zeit dafür stiehlt, sondern das entscheidende Zahnrad für deine Erfolgsmaschine ist, wird es dir deutlich leichter fallen, die nötigen Schritte einzuleiten. Lege dir dafür gerne eine Affirmation zurecht wie: “Sport ist mein Turbo auf der Strasse des Erfolgs!” oder einen ähnlichen Spruch und wiederhole diesen stetig morgens im Bad oder abends vor dem Einschlafen. Denn nur wenn du dir wirklich bewusst bist, warum du etwas tust, wird es dir gelingen, langfristig genug Eigenmotivation dafür zu produzieren. Noch stärker wird die Affirmation mit einer Visualisierung und entsprechenden positiven Emotionen dazu.

Bring Bewegung in deinen Alltag
Nachdem wir uns die mentalen Grundlagen angeschaut haben, bekommst du jetzt ganz spezifische Tipps. Das Beste zum Anfang: “Du brauchst viel weniger Zeit als du denkst!” Dies ist etwas, dass ich immer wieder bei der Arbeit mit meinen Klienten beobachte. Die meisten denken, dass man sich mindestens 3 mal in der Woche 1,5 bis 2 Stunden Zeit nehmen müsste, um eine relevante Veränderung zu erzielen. Also nach dem Motto „mehr ist mehr“.

Fakt ist jedoch, dass vor allem am Anfang, kleinste Massnahmen schon tolle Ergebnisse bringen.

Als Erstes empfehle ich dir, wann immer es möglich ist zu laufen. Nimm zum Beispiel die Treppe statt den Aufzug. Du musst in den 20sten Stock? Laufe die ersten Stockwerke und wenn du genug hast, dann steige in den Lift. Keine Ausreden. Jede auch noch so kleine Laufeinheit bringt dir einen positiven Effekt. Gerade die Kreativität wird von kurzen Gehstrecken gestärkt.

Sitzt du noch oder stehst du schon?
Als Nächstes empfehle ich dir sogenannte Anker für das Aufstehen zu setzen. Zum Beispiel jedes Mal wenn das Telefon klingelt, stehe auf und bewege dich. In diesem Zusammenhang möchte ich dir auch einen einstellbaren Schreibtisch empfehlen, an dem du auch stehend arbeiten kannst. Gerade wenn du manchmal Tage hast, an denen du stundenlang vorm Bildschirm sitzt, ist dies eine wertvolle Empfehlung. Durch die Möglichkeit vom Sitzen ins Stehen zu wechseln, beugst du ohne jeglichen Aufwand Verspannungen und Rückenschmerzen vor und verbesserst die Durchblutung.

Stell dir den Wecker
Gerade wenn du ein wichtiges Projekt hast und konzentriert am Bildschirm sitzt, vergehen schnell einige Stunden ohne ausreichend Bewegung. Stelle dir dafür einen Wecker am Rechner oder in deinem Smartphone.

Meine Empfehlung: “Jede Stunde 5 Minuten Pause für Dehnen und Durchblutung”. Steh auf, nimm die Arme in die Luft, Brust raus und atme tief ein. Es kommt dabei gar nicht darauf an, dass du eine physiologisch perfekte Dehnung
vollziehst. Mach einfach was sich gut anfühlt. Trete mit deinem Körper in Kontakt und finde heraus, was dir besonders gut tut. Zum Abschluss bringe den Kreislauf in Schwung, indem du zum Beispiel eine Minute lang Hampelmänner machst oder einfach auf der Stelle läufst. Ich garantiere dir, dass durch diese 5 Minuten dein Wohlbefinden und deine Produktivität deutlich verbessert werden.

Die Magie der Gewichte
Längst sind die Zeiten vorbei, in denen Krafttraining nur mit dicken Muskeln in Verbindung gebracht wird. Heute wissen wir durch zahlreiche Untersuchungen, dass die positiven Effekte dieser Trainingsform, auf körperliche und geistige Leistungsfähigkeit, unübertroffen sind. Das Beste wäre natürlich, du meldest dich in einem hochklassigen Fitnessclub mit qualifizierter Betreuung an. 2 Mal die Woche 45 Minuten sind vollkommen ausreichend. Mit Anfahrt, duschen, etc. sind das 3 h in der Woche für Training in seiner effizientesten Form. Vergiss dabei auch nicht die Wellnessangebote wie Sauna, die solche Einrichtungen zur Verfügung stellen. Auch wenn es hier um Sport und Bewegung geht: “In der Ruhe liegt die Kraft”.

Mindset Tipp: Sieh den Besuch eines Fitnessclubs als Privileg. Sieh es nicht als etwas das du tun musst, sondern als etwas das du tun darfst. Vor allem denke stets an das “Warum”.
 
Ein kleiner Schritt für dich, aber ein riesiger Schritt für deine LeistungsfähigkeitWenn dir der Zeitaufwand für einen Fitnessclub immer noch zu hoch ist, dann nimm dir 2 mal die Woche 20-30 Minuten Zeit um dein Krafttraining zu Hause oder in der Firma zu machen. Das ist tatsächlich ausreichend um eine signifikante Veränderung zu erzielen. Merke: “Du musst nicht gross anfangen um gross zu werden, doch du musst definitiv anfangen.”

Mach ganz klassische Übungen wie zum Beispiel Kniebeugen und Liegestütze, um alle grossen Muskelgruppen deines Körpers zu stimulieren. Dir hier ein komplettes Trainingsprogramm zu erstellen würde leider den Rahmen des Artikels sprengen und das Prinzip der Individualität vernachlässigen. Wenn du dich jedoch dafür interessierst, wie du in nur 20 Minuten alle wichtigen Körperpartien abdeckst, stehe ich dir gerne mit Rat und tat zur Verfügung. Und vor allem auch so, dass du dies nachhaltig in dein Leben integrieren kannst.

Komm ins Handeln
In diesem Artikel habe ich dir ein paar nützliche Tipps verraten, die dir mit kleinstem Aufwand einen grossen Effekt ermöglichen. Durch meine Arbeit als Coach und speziell im Umgang mit erfolgreichen und viel beschäftigten Menschen, weiss ich jedoch, dass nicht jeder Tipp auf für jeden passt. Unser Alltag ist so verschieden und wir alle haben intraindividuelle Herausforderungen zu meistern und bei meinen Coachings geht es vor allem darum, den Menschen ganzheitlich zu betreuen und zu coachen.

Wenn du das hier besprochene gerne erfolgreich in dein Leben integrieren möchtest und du einen ganzheitlichen Ansatz suchst, dann vereinbare ganz einfach ein unverbindliches und kostenloses Beratungsgespräch. Klicke dafür auf den orangen Button unten.

Ich freue mich schon auf dich!

Dein Coach Michael

coach michael personal trainer

Michael Bachmann

Personal Trainer & Ernährungscoach

Michael Bachmann (1979) ist ausgebildeter Kommunikator FH und seit 2011 in der Fitnessbranche als Online Trainer und Business Personal Trainer in Zürich tätig. Michael hat sich im Verlaufe der Jahre auf Führungspersönlichkeiten, die sich besser in ihrem Körper fühlen und ihr Energielevel steigern wollen, spezialisiert. Michael arbeitet ganzheitlich und mit einem einzigartigen (Online) Konzept.

Über mich