loading
MIND

Mind

Pro Tag durchströmen rund 40’000 bis 60’000 Gedanken dein Gehirn. Das meiste davon geschieht unterbewusst. D.h. aber auch, dass wir Menschen fast immer im Autopilot unterwegs sind und uns vielen Handlungen nicht bewusst sind. Deine Gedanken bestimmen deine Reise und wohin sie führt. Das berühmte Zitat aus dem Talmud fasst es auf einfache Art und Weise zusammen:

„Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal.“

 

Die Kraft deiner Gedanken

Deine Gedanken kreieren Realitäten. Deine Realität basiert auf deinen Erfahrungen und Konditionierungen, die du in deinem Leben durchlaufen bist. Dies zu erkennen ist eine Sache. Diese Schlaufe zu durchbrechen eine andere. Unser Leben beruht auf eigenen Erfahrungen und diese Erfahrungen prägen uns, bewusst und unbewusst. Die meisten Muster können wir nicht direkt zuordnen. Diese kommen meist erst an die Oberfläche, wenn wir beginnen, uns tiefere Fragen zu stellen. Warum tun wir dies oder das? Was ist die wahre Motivation dahinter? Was haben wir davon, wenn wir xyz machen?

Um Veränderungesprozesse in Gang zu setzen, müssen wir uns zuerst unsere destruktiven Muster ins Bewusstsein rufen, um sie dann zu hinterfragen. Wenn wir wissen, was sie auslöst und eventuell woher sie stammen, sind wir schon einen erheblichen Schritt weiter.

Veränderung ist nie ein einfacher Prozess sondern passiert immer ausserhalb unserer Komfortzone und das ist immer mit gewissen Schmerzen verbunden. Sehe diese Schmerzen als etwas Positives, das dich in deiner Reife als Mensch weiter voranbringt.

„Your body is a physical manifestation of your thoughts“ Tony Robbins

Der Weg zu Dir

Dein Körper ist die Summe all deiner vergangenen Gedanken und Entscheidungen. Wollen wir etwas grundlegend verändern, bedarf es anderen Entscheidungen. Wer denkt, er könne mit den gleichen Entscheidungen andere Resultate erzielen, der irrt.

Wenn wir diese Muster durchbrechen, passiert etwas ganz Neues: Fortschritt. Sobald wir einen gewissen Schmerzpunkt erreicht haben, werden wir uns in einem vorübergehenden Plateau befinden, bevor wir das nächste Level in Angriff nehmen können.

Veränderungen passieren oft in Schüben und das ist auch okay so. Wir haben es allerdings in unserer Hand, wann dies geschehen wird.

Bist du bereit für deine Veränderung?