loading

Warum Ernährungspläne nicht funktionieren können.

Viele Menschen, die abnehmen und ihre Gesundheit und Leistungsfähigkeit verbessern wollen, denken, dass ein Ernährungsplan die ultimative Lösung sei.

Auch bei uns Personal Coaches und ebenso bei etlichen Ernährungsberatern hält dieser Mythos immer noch Einzug.

Doch das ist ein Irrglaube!

In meinem Blog zeige ich dir auf, warum das so ist.

Fakt ist: ein Ernährungsplan funktioniert nur bei den äussert disziplinierten Menschen (bspw. Bodybuilder oder Fitnessfreaks), jedoch nicht bei 99% der Bevölkerung.

Zu Beginn meiner Karriere im Personal Training dachte ich immer, dass Ernährungspläne einfach 1:1 weitergegeben werden können und dann verzeichnet mein Kunde automatisch Fortschritte.

Was für ein Irrglaube!

Aber das liegt nicht etwa daran, dass der Plan inhaltlich falsch war, sondern an der mangelhaften Umsetzung meines Kunden bzw. an meinen ursprünglich fehlenden Fähigkeiten, dies individuell auf seine Bedürfnisse abzustimmen und es anhand seiner Gewohnheiten entsprechend aufzugleisen. (Was in Tat und Wahrheit auch eine hohe Kunst ist, die erlernt werden soll).

Wenn sich ein Trainer nicht intensiv mit der psychologischen Komponente beschäftigt, dann hat er verloren. Einer der grössten Fehler, die viele Trainer begehen, ist, sich nur auf fachspezifisches Know-How zu fokussieren. Diesen Fehler hatte ich ebenfalls begangen. Nicht, dass Fachwissen unnötig ist, es ist jedoch nur eines von vielen Puzzlestücken.

Das war dann auch einer der Gründe, weshalb ich mich seit ein paar Jahren parallel zu all meinem Fachwissen mit dem mentalen Aspekt beschäftige. Ich suche immer nur nach Lösungen, wie ich meine Klienten schnellst möglich zum Ziel bringen kann.

Wenn es darum geht, erfolgreich und vor allem nachhaltig abzunehmen, ist Kontinuität, zusammen mit Flexibilität, der Schlüssel zum Erfolg. Ernährungspläne eliminieren jedoch beides. Deshalb sind sie in den meisten Fällen unbrauchbar und sollten nur eine kurzfristige Lösung darstellen.

Hier sind 3 Beispiele, die ich oft erlebe, die zeigen was mit einem Ernährungsplan schief gehen kann:

  • Egal, wie motiviert du bist, das Leben kann dir immer einen Strich durch die Rechnung machen

▶️Du bekommst neue Projekte, die dann plötzlich erste Priorität haben
▶️Du hast keine Zeit dein Essen vorzubereiten (bzw. mangelnde Priorisierung)
▶️Es kommen Special Events dazwischen (Geburtstage, Feiertage, etc. )==>äussere Umstände, auf die du keinen direkten Einfluss nehmen kannst bzw. willst (wie immer: eine Frage der Priorisierung)
▶️Oder manchmal hast du einfach Lust, dich nicht nach Plan zu ernähren, weil du gerne etwas Anderes essen möchtest

Nach kurzer Zeit kann dich dein Ernährungsplan so nerven, dass du beginnst, dagegen zu rebellieren, obwohl du dafür einen Coach engagiert hast. Das hält dich nicht nur davon ab, dein Ziel zu erreichen, sondern kann sogar dafür sorgen, dass du zunimmst. Und wenn du wieder zunimmst, hast du gleich doppelt verloren. Denn dir soll bewusst sein, dass du dadurch deine eigene Self Fulfilling Prophecy bestätigt bekommen hast.

Denn: in den meisten Fällen beginnt man schon mit dem Hintergedanken, dass es sowieso nicht funktionieren wird. Dieser Gedanke wird dadurch dann verstärkt und deine Absicht bzw. dein Erfolg wird mental noch schwieriger zu erreichen sein.

Vielleicht kennst du den Erfolgszyklus: Deine Glaubenssätze limitieren oder beschleunigen dein Potential. Diese wiederum sorgen dafür, dass du in Aktion kommst oder eben nicht. In Aktion kommen bedeutet, dass du früher oder später Erfolge verzeichnen wirst. Wirst du nicht in Aktion kommen, wird dies deine bestehenden Glaubenssätze wiederum bekräftigen. Wirst du jedoch mit deiner Aktion Erfolg haben, werden sich negative Glaubenssätze verabschieden.

  • Du folgst dem Plan zu perfekt und zu lange

Ernährungspläne sind, wenn überhaupt, kurzzeitig anzuwenden, womöglich um für eine Hochzeit in Form zu kommen oder Gewicht für einen Wettkampf zu verlieren. Wenn du zu lange zu strikt bist, könnte das womöglich zu Essstörungen führen und gesundheitliche Konsequenzen mit sich bringen.

  • Der Ernährungsplan bringt nicht die gewünschten Resultate

Vielleicht siehst du kurzzeitig Ergebnisse, aber du leidest darunter, entsprechend nach Plan zu essen. Du willst nie wieder in deinem Leben nach Plan funktionieren. Weil du nun eine solche Haltung eingenommen hast, denkst du „gesund essen“ ist total unnötig, zudem zu einschränkend. Damit willst du nun nichts mehr zu tun haben.

Deshalb bringe ich meinen Klienten im Coaching bei, wie sie ihre Ernährung flexibel gestalten und trotzdem ihr Ziel erreichen können – ohne Stress und strikte Diäten und zusätzlichen Druck durch auferlegte Ernährungspläne.
Wie das gehen soll?

Ganz einfach, vereinbare einen kostenlosen Beratungstermin bei mir hier.

Zusammen schauen wir, wie wir die für dich geeignete Ernährungsweise finden, die du langfristig in deinen Alltag integrieren kannst und die dich zum Erfolg führt. Und das ein Leben lang.

Coach Michael